Sie sind hier: Home > Regional >

Unterschlagung bei Verdener Tafel: Rücklagen weg

Verden (Aller)  

Unterschlagung bei Verdener Tafel: Rücklagen weg

06.11.2018, 15:31 Uhr | dpa

Ein früherer leitender Mitarbeiter soll bei der Verdener Tafel eine fünfstellige Summe unterschlagen haben. "Die Polizei hat heute wegen der Presseberichterstattung ein Ermittlungsverfahren eingeleitet", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden am Dienstag. Der Mann sei im vergangenen Jahr gestorben. "Gegen Tote wird nicht ermittelt, doch will die Polizei die näheren Umstände in Erfahrung bringen."

Nach einem Bericht der "Kreiszeitung" soll es sich um mehr als 30 000 Euro handeln. Sämtliche Rücklagen des Vereins seien weg, sagte dessen Geschäftsführerin dem Blatt. Deshalb seien etwa der Kauf eines neuen Wagens und die Überdachung des Außenbereichs abgeblasen worden. Die Summe wolle der Vorstand mit Blick auf ein laufendes Prüfungsverfahren aber nicht bestätigen, hieß es weiter. Ihre genaue Höhe sei noch nicht bekannt. Die Sache sei einem Steuerberater zur Prüfung übergeben worden.

Die bundesweit mehr als 934 gemeinnützigen Tafeln sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Herstellern und Händlern, um sie dann an Bedürftige zu verteilen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal