Sie sind hier: Home > Regional >

Gut 106 Millionen Mehrkosten in Thüringens Krankenhäusern

Erfurt  

Gut 106 Millionen Mehrkosten in Thüringens Krankenhäusern

07.11.2018, 11:55 Uhr | dpa

In den 43 Thüringer Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr rund 2,8 Milliarden Euro an Gesamtkosten aufgelaufen. Dies seien gut 106 Millionen Euro oder 3,9 Prozent mehr als im Jahr davor gewesen, teilte das Thüringer Landesamt für Statistik am Mittwoch in Erfurt mit. Rund zwei Drittel des Geldes oder gut 1,7 Milliarden Euro wurden für das Personal ausgegeben.

36,1 Prozent oder etwa eine Milliarde Euro waren Sachkosten. Gegenüber 2016 erhöhten sich diese Ausgaben um 40 Millionen Euro oder 4,1 Prozent. Von den Sachkosten entfiel rund die Hälfte auf den medizinischen Bedarf, wie etwa Arzneimittel, Verbrauchsmaterial, Instrumente, Laborbedarf und Implantate.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal