Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Kontrollen und mehr Verstöße beim Mindestlohn

Leipzig  

Weniger Kontrollen und mehr Verstöße beim Mindestlohn

07.11.2018, 15:48 Uhr | dpa

Weniger Kontrollen und mehr Verstöße beim Mindestlohn. Zoll

Das Abzeichen auf der Uniform eines Zollbeamten. Foto: Boris Roessler/Archiv (Quelle: dpa)

Der Zoll prüft Betriebe in Sachsen seltener auf Einhaltung des Mindestlohns, gleichzeitig werden aber mehr Verstöße festgestellt. Das Hauptzollamt Dresden habe im ersten Halbjahr 2018 knapp 700 Arbeitgeber kontrolliert, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft NGG, Guido Zeitler, am Mittwoch auf dem Gewerkschaftstag in Leipzig. Das entspreche einem Minus von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Nach den Kontrollen der auch für Leipzig und das nördliche wie östliche Sachsen zuständigen Behörde seien 89 Ermittlungsverfahren eingeleitet worden - ein Plus von 13 Prozent. Vor allem das Hotel- und Gastgewerbe sei oft betroffen, hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal