Sie sind hier: Home > Regional >

1,3 Millionen Euro ergaunert? Vereinschef vor Gericht

Lauffen am Neckar  

1,3 Millionen Euro ergaunert? Vereinschef vor Gericht

08.11.2018, 11:27 Uhr | dpa

1,3 Millionen Euro ergaunert? Vereinschef vor Gericht. Landgericht Heilbronn

Ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht" steht vor dem Landgericht Heilbronn. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv (Quelle: dpa)

Weil ein früherer Vorsitzender eines Tennisfördervereins etwa 1,3 Millionen Euro von Freunden und Bekannten ergaunert haben soll, muss er sich vom 6. Dezember an vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Ihm werde gewerbsmäßiger Betrug in 82 Fällen zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Der Angeklagte war im Juli verhaftet worden, nachdem er im April nach Bekanntwerden der Betrugsvorwürfe geflüchtet war. Als Vorsitzender eines Lauffener Vereins soll er sich über Jahre hinweg Geld geliehen und hohe Zinsen bei der Rückerstattung versprochen haben. Als Motiv gab der Mann dem Bericht zufolge finanzielle Probleme an. Die geliehenen Summen lagen im Einzelnen zwischen 1000 und 100 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal