Sie sind hier: Home > Regional >

Ermittlungen gegen zwei weitere Mediziner

Essen  

Ermittlungen gegen zwei weitere Mediziner

08.11.2018, 15:32 Uhr | dpa

Ermittlungen gegen zwei weitere Mediziner. Ein Arzt

Ein Arzt hält ein Stethoskop in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Im Fall der mutmaßlich nicht notwendigen Lebertransplantationen an der Essener Uniklinik gibt es zwei weitere Tatverdächtige. Die Staatsanwaltschaft Essen weitete ihre Ermittlungen auf zwei Mediziner aus, wie die Behörde am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Ihnen werde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, sagte ein Sprecher.

Die Staatsanwaltschaft hatte den Fall Anfang September veröffentlicht. Der Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie soll dafür verantwortlich sein, dass an sechs Patienten mutmaßlich medizinisch nicht notwendige Lebertransplantationen vorgenommen wurden. Eine dieser Transplantationen soll zum Tode des Patienten geführt haben.

Der Mediziner war Anfang September verhaftet worden. Die Ermittler werfen ihm Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor. Der Mediziner weist die Vorwürfe zurück. Der Haftbefehl war einige Tage später unter Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

Der Tatverdacht stützt sich auf das Gutachten eines Sachverständigen, der beschlagnahmte Krankenunterlagen ausgewertet hatte. "Durch die Verteidigung wird derzeit ein Gegengutachten erstellt", sagte der Gerichtssprecher weiter. Mit einem Abschluss der Ermittlungen sei nicht vor Sommer nächsten Jahres zu rechnen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal