Sie sind hier: Home > Regional >

Ministerin will Förderung der Musikschulen fortschreiben

Leipzig  

Ministerin will Förderung der Musikschulen fortschreiben

10.11.2018, 12:08 Uhr | dpa

Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) hat die Musikschulen als wichtigen Faktor für das gesellschaftliche und kulturelle Miteinander gewürdigt. Das Musizieren übe nicht nur die technischen Fähigkeiten und das musikalische Zusammenspiel, es erfordere auch ein intensives aufeinander Hören und einen respektvollen Umgang miteinander, sagte sie am Samstag bei der Eröffnung des Sächsischen Musikschulkongresses in Leipzig. In den Haushaltsjahren 2017 und 2018 hätte der Freistaat die Musikschulen mit jeweils sechs Millionen Euro gefördert. Dies solle im Doppelhaushalt 2019/20 möglichst fortgeschrieben werden, so die Ministerin.

Im Landesverband der Musikschulen sind 25 Einrichtungen zusammengeschlossen, an denen mehr als 63 000 Kinder und Jugendlichen unterrichtet werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: