Sie sind hier: Home > Regional >

Chemnitz präsentiert sich auf Kulturinvest-Kongress

Chemnitz  

Chemnitz präsentiert sich auf Kulturinvest-Kongress

11.11.2018, 15:00 Uhr | dpa

Die Stadt Chemnitz wird sich auf dem am Montag beginnenden Kulturinvest-Kongress in Berlin präsentieren. Auf dem Forum "Kulturhauptstadt", das von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) eröffnet wird, wolle die Stadt ihre kulturellen und wirtschaftlichen Potenziale vorstellen, hieß es in einer Mitteilung. Geplant seien Vorträge und Diskussionsrunden. Chemnitz bewirbt sich um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025". Der bundesweite Wettbewerb dafür war im Oktober gestartet. 2020 empfiehlt eine Jury dann ihren Favoriten.

Anwärter sind neben Chemnitz auch Dresden, Gera, Hannover, Hildesheim, Magdeburg, Nürnberg und Zittau. Nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz hatte es Appelle gegeben, die Bewerbung der sächsischen Stadt zur Stärkung der demokratischen Kräfte zu unterstützen.

Das Programm "Kulturhauptstadt" wurde 1985 vom Rat der Europäischen Gemeinschaft ins Leben gerufen. Seit 2007 stellen jeweils zwei Länder einen Kandidaten. Der Zeitplan sieht vor, dass Deutschland 2025 neben Slowenien zum vierten Mal an der Reihe ist.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal