Sie sind hier: Home > Regional >

Diakonie fordert Bundesratsinitiative zur Pflegeversicherung

Kiel  

Diakonie fordert Bundesratsinitiative zur Pflegeversicherung

12.11.2018, 15:06 Uhr | dpa

Pflegeleistungen in stationären Einrichtungen sollten nach Ansicht der Diakonie Schleswig-Holstein komplett von der Pflegeversicherung getragen werden. "Das würde den Wettbewerb entzerren und zudem wieder mehr Einrichtungen motivieren, auf Tariflöhne umzusteigen", sagte Landespastor Heiko Naß am Montag. Im Ergebnis würden Pflegebedürftige und deren Angehörige nur noch Eigenanteile für die Miete, Betriebskosten und Verpflegung zahlen. Die Diakonie forderte die Landesregierung zu einer entsprechenden Bundesratsinitiative auf. Derzeit sind die Zuschüsse der Pflegekassen gedeckelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal