Sie sind hier: Home > Regional >

Niedersachsens Metallarbeiter: lieber Freizeit als mehr Geld

Hannover  

Niedersachsens Metallarbeiter: lieber Freizeit als mehr Geld

12.11.2018, 17:32 Uhr | dpa

Mehr Freizeit statt mehr Geld: In der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt stößt diese Möglichkeit auf zunehmende Resonanz. Rund 36 500 Arbeitnehmer hätten 2019 lieber acht zusätzliche freie Tage anstelle von zusätzlichem Einkommen, berichtete die IG Metall am Montag unter Berufung auf eine Umfrage unter Betriebsräten aus mehr als 200 Unternehmen. In den kommenden Tagen erwartet sie einen weiteren Anstieg durch noch unerfasste Anträge. Wer Schichtarbeit leistet, kleine Kinder betreuen oder Angehörige pflegen muss, kann sich laut Tarifvertrag zwischen acht zusätzlichen freien Tagen im Jahr oder einem tariflichen Zusatzgeld entscheiden. Es entspricht 27,5 Prozent des Monatsgehalts.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal