Sie sind hier: Home > Regional >

Kosten fürs Studium: Frankfurt in Deutschland auf Platz zwei

Berlin  

Kosten fürs Studium: Frankfurt in Deutschland auf Platz zwei

13.11.2018, 17:35 Uhr | dpa

Kosten fürs Studium: Frankfurt in Deutschland auf Platz zwei. Euro-Münzen

Euro-Münzen sind gestapelt. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Studium ist in Frankfurt so teuer wie fast nirgendwo sonst in Deutschland. Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie hervorgeht, zahlen Studierende einer staatlichen Hochschule in der Mainmetropole mindestens 885 Euro für Studium, Wohnen und Leben. Nur München ist mit Kosten in Höhe von 1000 Euro im Monat noch teurer. Wiesbaden mit 795 Euro und Darmstadt mit 760 Euro liegen ebenfalls im oberen Drittel. Studieren und Leben in Kassel hingegen ist mit 700 Euro deutlich billiger.

Die Kosten in Frankfurt als auch in Wiesbaden und Darmstadt übersteigen damit den Bafög-Höchstsatz von 735 Euro. Selbst die am Mittwoch von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) vorgeschlagene Erhöhung auf 850 Euro würde in Frankfurt nicht reichen, um die Kosten zu decken. Wegen steigender Mieten soll der Wohnzuschlag am Bafög 2019 nach Plänen der Ministern von 250 Euro auf 325 Euro angehoben werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: