Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall mit Schwerverletzten: Fahrerin wohl abgelenkt

Kirchen (Sieg)  

Unfall mit Schwerverletzten: Fahrerin wohl abgelenkt

14.11.2018, 11:01 Uhr | dpa

Unfall mit Schwerverletzten: Fahrerin wohl abgelenkt. Polizei

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Weil sie möglicherweise durch ihr Handy abgelenkt war, hat eine 19-jährige Fahrerin im Westerwald einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht. Zu dem Unfall kam es am späten Dienstag auf der Bundesstraße 62 in Kirchen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Auto der Frau kam in einer Kurve von der Straße ab und kollidierte erst mit der Schutzplanke, dann dem Wagen eines 34-Jährigen. Er sowie die Unfallfahrerin erlitten dabei schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Möglicherweise kam es zu dem Unfall, weil die junge Frau während der Fahrt ihr Handy benutzt hatte. Es gebe dafür Anhaltspunkte, erklärten die Beamten. Der geschätzte Schaden liegt den Angaben zufolge bei etwa 13 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal