Sie sind hier: Home > Regional >

Beamte fischen Marihuana mit Suppenkelle aus Toilette

Edenkoben  

Beamte fischen Marihuana mit Suppenkelle aus Toilette

19.11.2018, 14:07 Uhr | dpa

Beamte fischen Marihuana mit Suppenkelle aus Toilette. Hanf-Pflanzen

Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Beamte haben im Landkreis Südliche Weinstraße Marihuana mit einer Suppenkelle aus einer Toilette gefischt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, durchsuchten die Ermittler am Sonntagmorgen die Wohnung eines 27-Jährigen in Edenkoben, weil ein Haftbefehl gegen ihn vorlag.

Bereits im Flur des Mehrfamilienhauses nahmen die Beamten einen deutlichen Cannabis-Geruch wahr. Bevor der Mann seine Wohnungstür öffnete, habe er die Klospülung betätigt. Die Einsatzkräfte vermuteten daher, dass er die Drogen verschwinden lassen wollte. Mit einer Suppenkelle konnten sie das Marihuana anschließend aus dem Klosett fischen.

Der Haftbefehl wurde gegen Zahlung der ausstehenden Geldstrafe aufgehoben. Nach Angaben der Polizei wurde gegen den 27-Jährigen ein neues Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: