Sie sind hier: Home > Regional >

Weihnachtsmarkt reagiert auf Ansturm

Overath  

Weihnachtsmarkt reagiert auf Ansturm

25.11.2018, 11:00 Uhr | dpa

Die Veranstalter des urigen Bergischen Weihnachtsmarktes bei Overath haben nach einem unerwartet großen Besucheransturm im vergangenen Jahr Vorsichtsmaßnahmen getroffen. "Wir sind bei Facebook jetzt raus und rechnen nicht mehr mit einem solchen Ansturm", sagte Veranstalter Stephan Mütherich. Eine Mitarbeiterin vom Catering habe vor einem Jahr Bilder gepostet vom Ponyreiten und dem Markt. Dieser Post habe damals dann 144 000 Likes bekommen und den Besucheransturm ausgelöst, erklärte er.

Um die 40 kleinen Marktstände im Wald zu sehen, waren 2017 Weihnachtsmarkt-Touristen aus dem Ruhrgebiet und sogar aus Frankfurt angereist. Sie hatten lange Staus ausgelöst. Für alle Fälle habe man sich aber in diesem Jahr vorbereitet: mit einem Sicherheits- und Verkehrskonzept, breiteren Wegen, mehr Parkplätzen und Sanitäranlagen. Müterich hofft, dass sich die Besucher dieses Jahr auf die drei Adventswochenenden vor Weihnachten verteilen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal