Sie sind hier: Home > Regional >

Kleintransporter bremst ICE aus: Lokführer reagiert schnell

Ganderkesee  

Kleintransporter bremst ICE aus: Lokführer reagiert schnell

28.11.2018, 11:17 Uhr | dpa

Kleintransporter bremst ICE aus: Lokführer reagiert schnell. Polizei

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Ein aufmerksamer Lokführer hat mit einer Schnellbremsung bei Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) die Kollision eines ICE mit einem Kleintransporter verhindert. Der Hochgeschwindigkeitszug war am Mittwochmorgen mit Tempo 160 auf dem Weg von Oldenburg nach Berlin, als der Lokführer bei Dunkelheit den Transporter auf den Gleisen erkannte. Dessen Fahrer hatte mit einem waghalsigen Manöver die Halbschranke umkurvt und war anschließend unerkannt in der Dunkelheit verschwunden. Bei der Schnellbremsung des Zuges wurde niemand verletzt, der ICE verspätete sich jedoch um vier Minuten. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines möglichen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal