Sie sind hier: Home > Regional >

Eberswalder Museum bekommt neues Depot

Eberswalde  

Eberswalder Museum bekommt neues Depot

30.11.2018, 06:04 Uhr | dpa

Die Sammlung des Eberswalder Museums soll in den nächsten drei Jahren in einem neuen Depot untergebracht werden. Der Bestand werde derzeit aufbereitet, sagte Museumsleiterin Birgit Klitzke. Zunächst müssten die rund 10 000 Objekte gesichtet, erfasst und gereinigt werden. Was nicht zur Stadt- und Industriegeschichte gehöre, werde aussortiert. In den vergangenen 20 Jahren lagerten die Museumsobjekte in einem dafür eigentlich ungeeigneten Depot. Dort herrschte eine hohe Luftfeuchtigkeit, es gab keine ordentliche Heizung. Die Folge waren Schimmel, Holzwürmer und verrottende Exponate.

Jahrelang hatte die Eberswalder Stadtverwaltung nach einer besseren Alternative gesucht und sie jetzt in einem früheren Möbelmarkt gefunden. Die Kosten für den bevorstehenden Umzug lassen sich den Angaben zufolge bisher noch nicht beziffern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal