Sie sind hier: Home > Regional >

Rache-Akt auf Journalist: Auto vor Haustür in Brand gesetzt

Stolberg (Rheinland)  

Rache-Akt auf Journalist: Auto vor Haustür in Brand gesetzt

05.12.2018, 11:50 Uhr | dpa

Nach einem Rache-Akt gegen einen Journalisten hat die Polizei zwei Männer in Stolberg bei Aachen festgenommen. Den 19 und 30 Jahre alten, polizeibekannten Männern wird nach Polizeiangaben von Mittwoch versuchte Tötung vorgeworfen. Der Journalist hatte im Zusammenhang mit einer mutmaßlichen Straftat des 19-Jährigen recherchiert. Der soll dann zwei 30 und 50 Jahre alten Männern den Auftrag für eine Brandstiftung gegeben haben. Die sollen nach Polizeiangaben den Porsche des Journalisten vor der Haustür zu nachtschlafender Zeit in Brand gesetzt haben.

Das Wohnhaus wurde zwar in Mitleidenschaft gezogen, aber die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen komplett auf das Haus übergriffen. Da die Täter nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft den Tod der Bewohner billigend in Kauf nahmen, geht sie von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der dritte 50 Jahre alte mutmaßliche Komplize war vor der Festnahme gestorben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal