Sie sind hier: Home > Regional >

"Soko Wien" und "Soko Leipzig" ermitteln erstmals gemeinsam

Wien  

"Soko Wien" und "Soko Leipzig" ermitteln erstmals gemeinsam

05.12.2018, 14:45 Uhr | dpa

"Soko Wien" und "Soko Leipzig" ermitteln erstmals gemeinsam. Die Schauspieler der Soko Leipzig

Steffen Schroeder (l-r), Amy Mußul, Melanie Marschke und Marco Girnth. Foto: Sebastian Willnow/Archiv (Quelle: dpa)

Die Fernsehermittler der "Soko Wien" und der "Soko Leipzig" gehen erstmals gemeinsam auf Verbrecherjagd. Am Mittwoch begannen in der österreichischen Hauptstadt die Dreharbeiten für ein 90-minütiges "Soko"-Special, wie das ZDF mitteilte.

Die Kriminalisten bekommen es in der Crossover-Folge mit dem Arbeitstitel "Der vierte Mann" mit zunächst einem entführten Stargeiger zu tun. Es ist der Anfang einer Mordserie, deren Opfer tief in lukrative Geschäfte zwischen der DDR und Österreich verstrickt waren. Die TV-Ermittler müssten nicht nur Ländergrenzen überwinden, sondern auch mit unterschiedlichen Mentalitäten und Erfahrungen klarkommen, erklärte das ZDF.

Die "Soko"-Zusammenarbeit von Wien und Leipzig ist eine Koproduktion von ZDF und ORF. Regie führt Erhard Riedlsperger. Ein Sendetermin steht nach Senderangaben noch nicht fest.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: