Sie sind hier: Home > Regional >

BUND fordert Aufklärung über schwelende Bergbauhalden in NRW

Dinslaken  

BUND fordert Aufklärung über schwelende Bergbauhalden in NRW

13.12.2018, 06:50 Uhr | dpa

BUND fordert Aufklärung über schwelende Bergbauhalden in NRW. Bergehalde Wehofen-Nord

Der BUND fordert Aufklärung über die seit vielen Jahren schwelenden Halden aus dem Abbau. Foto: Roland Weihrauch/Archiv (Quelle: dpa)

Kurz vor dem endgültigen Ausstieg aus der Steinkohleförderung in Deutschland fordert die Umweltorganisation BUND Aufklärung über Halden aus dem Abbau der Vergangenheit, die seit vielen Jahren schwelen. "Allein in Nordrhein-Westfalen treten in zehn Halden lang andauernde Schwelbrände auf. Dort werden unbekannte Mengen schädlicher Gase freigesetzt", sagte BUND-Bergbauexperte Dirk Jansen der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sehen das Problem, das alle ehemaligen Bergbaubetreiber haben", sagte ein RAG-Sprecher. Die Kohleförderung endet offiziell Ende nächster Woche mit der letzten Ruhrgebietszeche in Bottrop.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: