Sie sind hier: Home > Regional >

Drohung bei Streit löst SEK-Einsatz aus

Geesthacht  

Drohung bei Streit löst SEK-Einsatz aus

17.12.2018, 17:15 Uhr | dpa

Drohung bei Streit löst SEK-Einsatz aus. Schriftzug "Polizei"

Schriftzug "Polizei" auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Spezialkräfte der Polizei haben in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg eine Wohnung nach Waffen durchsucht. Zuvor hatte der 40 Jahre alte Wohnungsinhaber bei einem Streit seinem 30 Jahre alten Kontrahenten gedroht, ihn zu erschießen. Da der Verdacht bestand, dass der 40-Jährige tatsächlich scharfe Schusswaffen in seiner Wohnung haben könnte, fordert die Polizei das SEK an, teilte die Polizei am Montag mit. Bei der Durchsuchung der Wohnung am Freitagabend fanden die Beamten lediglich eine Schreckschusswaffe, ein Luftgewehr sowie Reizgas. Scharfe Schusswaffen wurden nicht gefunden. Der 40-Jährige, der zunächst festgenommen worden war, wurde nach Polizeiangaben nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal