Sie sind hier: Home > Regional >

Wettbüro überfallen: Angestellter muss ins Krankenhaus

Rietberg  

Wettbüro überfallen: Angestellter muss ins Krankenhaus

24.12.2018, 13:23 Uhr | dpa

Wettbüro überfallen: Angestellter muss ins Krankenhaus. Einbruch

Ein Einbrecher bricht mit einem Kuhfuß eine Fensterscheibe auf. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Wettbüro-Angestellter ist in der Nacht vor Heiligabend in seinem Geschäft in Rietberg (Kreis Gütersloh) überfallen worden. Kurz vor Feierabend packte ein Mann mit schwarzer Sturmmaske den 31-Jährigen von hinten, hielt ihm eine Waffe an die Schläfe und forderte Bargeld, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. Der Täter nahm das Geld in bislang unbekannter Höhe in einem Rucksack mit, sperrte den Mitarbeiter in eine Toilette ein und flüchtete am Sonntagabend. Der Angestellte erlitt einen Kreislaufzusammenbruch und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut einem Polizeisprecher kann er dieses vor Heiligabend voraussichtlich wieder verlassen. Der Täter ist bislang auf der Flucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal