Sie sind hier: Home > Regional >

Sohn nutzt für besseren Parkplatz Ausweis von totem Vater

Zella-Mehlis  

Sohn nutzt für besseren Parkplatz Ausweis von totem Vater

30.12.2018, 15:24 Uhr | dpa

Sohn nutzt für besseren Parkplatz Ausweis von totem Vater. Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers

Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Für einen komfortableren Parkplatz hat ein Mann in Südthüringen auf den Behindertenparkausweis seines toten Vaters gesetzt und ist erwischt worden. Der Mann hatte seinen Wagen nach Polizeiangaben vom Sonntag auf einem Behindertenparkplatz eines Einkaufszentrums in Zella-Mehlis (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) abgestellt. Bei einer Kontrolle des auf den Vater des Mannes ausgestellten Ausweises soll der 51-Jährige angegeben haben, sein Vater sei bereits im Markt und erledige Einkäufe. Der Vater war aber im Oktober gestorben, wie eine Überprüfung der Polizei am Samstag ergab. Dem Sohn blüht eine Anzeige wegen Missbrauchs von Ausweispapieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal