Sie sind hier: Home > Regional >

Verfolgungsjagd: Polizistin erleidet Knalltrauma

Nentershausen  

Verfolgungsjagd: Polizistin erleidet Knalltrauma

31.12.2018, 11:14 Uhr | dpa

Bei einer Verfolgungsjagd im Westerwaldkreis ist eine Polizistin leicht verletzt worden. Darüber hinaus wurden drei Streifenwagen beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Ein 24-jähriger Düsseldorfer bedrohte am Sonntagabend den Angaben zufolge in Rennerod einen Autobesitzer mit einem Messer und fuhr anschließend mit dessen Wagen weg. Die alarmierten Beamten verfolgten den Tatverdächtigen über eine Bundesstraße, nachdem er Anhaltezeichen ignoriert hatte. Er durchbrach eine aus einem leeren Streifenwagen bestehende Sperre. Dabei erlitt eine etwas abseits stehende Beamtin ein Knalltrauma. Auf einer Landstraße bei Nentershausen konnte der Mann schließlich angehalten und festgenommen werden. Dabei touchierte er zwei weitere Streifenwagen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal