Sie sind hier: Home > Regional >

Deutscher Wetterdienst warnt weiter vor Glätte im Südwesten

Ulm  

Deutscher Wetterdienst warnt weiter vor Glätte im Südwesten

03.01.2019, 08:34 Uhr | dpa

Deutscher Wetterdienst warnt weiter vor Glätte im Südwesten. Glatte Straßen

Eisreste sind am Rande einer Straße zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archiv (Quelle: dpa)

Nach rutschigen Straßen in der Nacht, bleibt es am Donnerstag auch tagsüber im Südwesten glatt. Das teilte der Deutsche Wetterdienst in Baden-Württemberg mit. Demnach sei wegen überfrierender Nässe auch am Vormittag mit Glätte zu rechnen. Gegen Mittag kann leichter Schneefall vor allem in den höheren Berglagen örtlich für Autofahrer gefährlich werden. Und auch in der Nacht zum Freitag sollten Verkehrsteilnehmer vorsichtig sein. Laut der Meteorologen könnte es in der Mitte und im Osten von Baden-Württemberg glatt werden. Im Südosten sollen rund zwei Zentimeter Schnee fallen.

In der Nacht zum Donnerstag hatte es vor allem rund um Ulm und im Landkreis Konstanz mehrere Unfälle wegen glatter Straßen gegeben. Verletzt wurde nach ersten Angaben der Polizei niemand.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal