Sie sind hier: Home > Regional >

Streit endet mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen

Lehrte  

Streit endet mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen

06.01.2019, 12:54 Uhr | dpa

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern in der Region Hannover hat ein 20-Jähriger am Samstag lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Nach Polizeiangaben vom Sonntag hatten sich die 17 bis 20 Jahre alten Beteiligten auf einem Schulgelände in Lehrte getroffen, um einen länger währenden Streit auszuräumen.

Ein 18-Jähriger versprühte den Angaben zufolge Pfefferspray in Richtung von zwei Kontrahenten, diese hätten dann mit einem spitzen Gegenstand auf einen 20-Jährigen eingestochen und seien geflüchtet.

Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus und wurde operiert. Die Polizei schnappte die beiden Täter wenig später am Bahnhof. Es werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal