Sie sind hier: Home > Regional >

Handballerinnen des Thüringer HC im Pokal-Halbfinale

Bad Langensalza  

Handballerinnen des Thüringer HC im Pokal-Halbfinale

13.01.2019, 16:50 Uhr | dpa

Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC stehen im Pokal-Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Herbert Müller gewann am Sonntag das Viertelfinale gegen Borussia Dortmund mit 29:24 (12:8). Angetrieben von Kapitän Kerstin Wohlbold und der österreichischen Nationalspielerin Josefine Huber konnte der THC eine umkämpfte Partie in den letzten Minuten für sich entscheiden.

Die Hausherrinnen zogen schnell auf 12:5 davon. Dann aber ließ der THC aber immer wieder aussichtsreiche Chancen leichtfertig liegen, sodass Dortmund bis zur Halbzeitpause auf 12:8 verkürzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel tat sich das Müller-Team vor allem in der Offensive weiter schwer. Die Gäste dagegen zeigten sich effizient und verkürzten auf 11:14 (35.). Durch mehrere Treffer von Nationalspielerin Meike Schmelzer und Paraden von Keeperin Ann-Kathrin Giegerich setzte sich der deutsche Meister aber erneut ab (18:11). Doch danach ging beim THC für einige Minuten im Angriff gar nichts mehr und musste Dortmund auf 20:18 (50.) herankommen lassen. Der THC blieb in der Schlussphase aber nervenstark.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal