Sie sind hier: Home > Regional >

Woidke und Müller erschüttert über Tod von Bürgermeister

Berlin  

Woidke und Müller erschüttert über Tod von Bürgermeister

14.01.2019, 18:14 Uhr | dpa

Der Koordinator für die deutsch-polnische Zusammenarbeit, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (beide SPD) haben sich betroffen über den Tod des Danziger Bürgermeisters Pawel Adamowicz gezeigt. "Ich bin schockiert über die heimtückische Attacke", schrieb Woidke am Montag beim Mitteilungsdienst Twitter. "Meine Gedanken gelten den Angehörigen, den Bürgern von #Danzig und der Republik #Polen. Adamowicz hat Danzig mit seinem liberalen Kurs geprägt. Dabei war er stets ein verlässlicher Partner für uns."

Müller sprach von "tiefer Tragik". "Die Berlinerinnen und Berliner und auch ich persönlich sprechen unseren polnischen Nachbarn unser tiefes Mitgefühl aus", teilte Müller mit. Adamowicz erlag am Montag den Folgen eines Messerangriffs bei einer Spendenveranstaltung am Vorabend. Er gehörte bis 2015 der derzeitigen Oppositionspartei Bürgerplattform PO an, seit 1998 war er Bürgermeister von Danzig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal