Sie sind hier: Home > Regional >

Bedford-Strohm appelliert an Großbritannien: In EU bleiben

Tutzing  

Bedford-Strohm appelliert an Großbritannien: In EU bleiben

17.01.2019, 21:38 Uhr | dpa

Bedford-Strohm appelliert an Großbritannien: In EU bleiben. Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm spricht während der Landessynode vergangenes Jahr. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat Großbritannien zum Verbleib in der EU aufgerufen. Es gehe "wirklich um viel", sagte Bedford-Strohm am Donnerstagabend beim Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing. "Die Dramatik der Ereignisse hat historischen Charakter." Alles scheine in Gefahr zu geraten, was nach zwei Weltkriegen an Zusammenhalt zwischen den Völkern Europas entstanden sei, warnte Bedford-Strohm, der auch bayerischer Landesbischof ist.

Bedford-Strohm gehört nach eigenen Angaben auch zu den Unterzeichnern eines Aufrufs von Politikern und gesellschaftlichen Repräsentanten, die in einer an diesem Freitag erscheinenden Anzeige in der britischen Zeitung "The Times" Großbritannien aufrufen, in der Europäischen Union zu bleiben.

"Die Briten müssen das selber entscheiden. Aber ich würde mich freuen, wenn sich Wege finden ließen, dass Großbritannien in der EU bleiben könnte", sagte Bedford-Strohm bereits am Vormittag in München. Christen sollten sich für Völkerverständigung einsetzen. "Für mich ist Nationalismus Sünde. Nationalismus ist die Verkrümmung von Gemeinschaften in sich selbst."

Die Botschaft an die Briten müsse nun sein: "Wir wollen auf Euch als ein zentrales Stück Europa nicht verzichten", sagte Bedford-Strohm am Abend. Es gehe um die gemeinsamen Werte und die historisch gewachsene gemeinsame Kultur ebenso wie um die institutionellen Zusammenhänge, die diese Werte stützten. Diese Werte seien unverzichtbar bei der Bewältigung der Herausforderungen in der Zukunft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal