Sie sind hier: Home > Regional >

Tierquäler verschmieren Schwan mit Seifenlauge

Bexbach  

Tierquäler verschmieren Schwan mit Seifenlauge

18.01.2019, 10:29 Uhr | dpa

Tierquäler verschmieren Schwan mit Seifenlauge. Schwan

Ein Schwan steht auf einer dünnen Eisdecke eines teilweise zugefrorenen Sees. Foto: Sven Hoppe/Archiv (Quelle: dpa)

Unbekannte Tierquäler haben im saarländischen Bexbach das Gefieder eines Schwans mit Seifenlauge verschmiert. Das Tier könne dadurch weder schwimmen noch sei es gegen die Kälte geschützt, teilte die Polizei am Freitag mit. Passanten war der Schwan am Dienstag an einem Straßenrand im Stadtteil Oberbexbach aufgefallen, weil das Tier sich ungewöhnlich verhielt. Inzwischen ist es in einer Auffangstation für Wasservögel in Perl untergebracht und soweit wie möglich von der Seifenlauge befreit. Der Schwan könne in seinem jetzigen Zustand nicht in freier Wildbahn überleben, hieß es. Möglicherweise werde er an der Verunreinigung und den Folgen sterben. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise zu der Tat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal