Sie sind hier: Home > Regional >

Althusmann: CO2-Grenzwerte kosten Tausende Arbeitsplätze

Walsrode  

Althusmann: CO2-Grenzwerte kosten Tausende Arbeitsplätze

19.01.2019, 14:47 Uhr | dpa

Der niedersächsische CDU-Landesvorsitzende Bernd Althusmann hat vor dem Verlust Tausender Arbeitsplätze durch die von EU geplanten CO2-Grenzwerte für Lkw gewarnt. "Man muss es leider so brutal formulieren: Wenn die Grenzwerte der EU alleine für die Lkw-Produktion jetzt umgesetzt werden würden, müsste die komplette Lkw-Produktion in Deutschland eingestellt werden", sagte Althusmann am Rande einer Klausur der niedersächsischen CDU in Walsrode. Dies könne nicht im Sinne eines Industriestandortes sein.

Die Umweltminister der EU hatten sich im Dezember darauf geeinigt, erstmals auch für Nutzfahrzeuge verbindliche Grenzwerte festzulegen, um den Ausstoß von Kohlendioxid bei neuen Modellen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu drücken. Deutschland hatte sich bei der Abstimmung enthalten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal