Sie sind hier: Home > Regional >

Dynamo-Coach Walpurgis zieht Bilanz: "Härtetest":

Dresden  

Dynamo-Coach Walpurgis zieht Bilanz: "Härtetest":

22.01.2019, 14:33 Uhr | dpa

Dynamo-Coach Walpurgis zieht Bilanz: "Härtetest":. Trainer Maik Walpurgis

Dresdens Trainer Maik Walpurgis. Foto: Roland Weihrauch/Archiv (Quelle: dpa)

Zu tun gab es für Maik Walpurgis genug. Und so verwundert es auch nicht, dass der Trainer vom Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden seine Schützlinge gleich elf Tage im Winter-Trainingslager im türkischen Belek in Vorbereitung auf die letzten 16 Partien der Rückrunde versammelte. Am Dienstagmorgen reiste der gesamte Tross wieder in die sächsische Landeshauptstadt.

"Wir hatten tolle Bedingungen mit dem Hotel und den Trainingsplätzen, um intensiv mit der Mannschaft zu arbeiten. Die Wetterbedingungen waren teilweise nicht ganz so schön, aber das werden wir gegen Bielefeld auch nicht haben", erklärte Dynamos 45 Jahre alter Coach am Montag bei "Dynamo-TV". "Das war ein Härtetest, wie wir uns als Mannschaft bewegen und weiterentwickeln. Und da muss ich ihr ein großes Kompliment machen."

Neben konditionellen Grundlagen und dem Einstudieren von Standardsituationen standen an der türkischen Mittelmeerküste vor allem spieltaktische Formen auf dem Programm. Immer wieder hieß es Verschieben, Anlaufen, Torabschlüsse - das bereits am letzten Spieltag gegen Duisburg ausprobierte 4-4-2-System sollte weiter gefestigt und neben dem 3-4-3 etabliert werden. Mitunter musste Walpurgis jedoch laut werden und war unzufrieden mit dem Gesehenen.

Vor allem im finalen Pass und dem Torabschluss braucht es Nachbesserung. "Die Ruhe, Übersicht und das richtige Positionsspiel zu haben, mit dem richtigen Timing und der Konzentration, daran hapert es noch", erklärte Walpurgis. Das zeigten auch die vier Testspiele gegen den kroatischen Erstligisten Dinamo Zagreb sowie die Schweizer Erst- und Zweitligisten, FC Zürich, Grasshopper Club Zürich und FC Aarau. Nur magere zwei Tore gab es beim einzigen Sieg gegen den FC Zürich (2:1) zu bestaunen.

Alle vier Partien wurden im neuen 4-4-2-System, aber komplett unterschiedlichen Besetzungen bestritten. So konnte sich jeder Spieler über mindestens 90 Minuten anbieten. Aufgrund von Verletzungen war das jedoch nur bedingt möglich. Florian Ballas (Rückenprobleme), Patrick Ebert (vorzeitige Abreise aufgrund von Wadenproblemen) sowie die im Aufbautraining befindlichen Patrick Möschl und Niklas Kreuzer kamen überhaupt nicht zum Einsatz. Moussa Koné (Leistenprobleme) und Linus Wahlqvist (Zahn-Operation) konnten sich nur einmal unter Beweis stellen. Zudem mussten Marco Hartmann, Aias Aosman und Haris Duljevic aufgrund der Belastungssteuerung und von Verletzungen zwischenzeitlich Trainingspausen einlegen.

Um dennoch vier unterschiedliche Teams auf den Platz stellen zu können, waren zwischenzeitlich in Eunsa Jeong, Justin Jacob, Luca Shubitidze, Kevin Ehlers und Max Kulke gleich fünf U19 Spieler mit in der Türkei. Sie unterstreichen Dynamos Weg in der Rückrunde, mehr hoffnungsvolle Talente wie Osman Atilgan, Justin Löwe, Vasil Kusej und Marius Hauptmann einzusetzen. Sie sind mit ein Grund, warum es in Sachen Neuzugängen nichts zu vermelden gab.

Am 25. Januar findet zum Abschluss der rund dreieinhalbwöchigen Vorbereitung die Generalprobe gegen den tschechischen Erstligisten FK Dukla Prag statt. Jene Startformation wird Aufschluss darüber geben, mit welcher Elf der Zweitliga-Zehnte am 30. Januar gegen Bielefeld beginnt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal