Sie sind hier: Home > Regional >

Verschnürte Puppe treibt wie Wasserleiche in Kanal

Marl  

Verschnürte Puppe treibt wie Wasserleiche in Kanal

26.01.2019, 18:01 Uhr | dpa

Unbekannte haben eine verschnürte, wie ein Mensch aussehende Kunststoffpuppe in den Wesel-Datteln-Kanal geworfen. Sie schwamm in Decken gehüllt und mit Klebeband umwickelt in einer hockenden Haltung im Wasser. Eine Spaziergängerin machte den makabren Fund am Samstag bei Marl (Kreis Recklinghausen) und alarmierte Polizei und Feuerwehr alarmiert. Als Kriminalbeamte das Paket öffneten, kam eine rund 1,50 Meter große Puppe zum Vorschein, hieß es. Jemand habe sich mit der täuschend echt aussehenden "Wasserleiche" offenbar große Mühe gegeben, sagte ein Feuerwehrsprecher. Angaben dazu, wie und warum das verschnürte Bündel im Kanal landete, gab es nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: