Sie sind hier: Home > Regional >

Ortsnamen erinnern an Kultur und Regionalgeschichte

Aurich  

Ortsnamen erinnern an Kultur und Regionalgeschichte

31.01.2019, 14:02 Uhr | dpa

Ortsnamen erinnern an Kultur und Regionalgeschichte. Das Ortsschild von Düdenbüttel

Das Ortsschild von Düdenbüttel ist zu sehen. Foto: Christian Hager/Archiv (Quelle: dpa)

In Ostfriesland breiten sich plattdeutsche Straßen- und Ortsnamen immer weiter aus. Jetzt wollen auch Anwohner in der Gemeinde Krummhörn (Kreis Aurich) einige Ortsschilder zusätzlich mit plattdeutschen Namen ergänzen. Aus Greetsiel könnte dann Greet werden, aus Pilsum Pils'm und aus Freepsum Freeps'm, berichtete die "Emder Zeitung" am Donnerstag. Der Trend zu mehrsprachigen Bezeichnungen hält schon seit mehr als einem Dutzend Jahren an, heißt es bei der Ostfriesischen Landschaft in Aurich. Die Doppelnamen sollten die starke Identität der Ostfriesen mit Kultur und Geschichte ihrer Region ausdrücken.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal