Sie sind hier: Home > Regional >

FC Augsburg will Turbulenzen hinter sich lassen

Augsburg  

FC Augsburg will Turbulenzen hinter sich lassen

01.02.2019, 14:26 Uhr | dpa

Der FC Augsburg will eine turbulente Woche mit der Verpflichtung von Jens Lehmann und zwei Suspendierungen hinter sich lassen. "Wir versuchen alles, dass wir am Sonntag wieder sportlich für Schlagzeilen sorgen", sagte Trainer Manuel Baum am Freitag. "Ich sehe uns - gerade auch in Heimspielen - in der Bringschuld." Seit zehn Spielen sind die Schwaben in der Fußball-Bundesliga ohne Sieg.

Der neue Co-Trainer Lehmann wird als einer der Assistenten auf der Bank Platz nehmen, die Rolle des neu verpflichteten englischen Defensivspielers Reece Oxford ließ Baum offen. Die vom Asien-Cup zurückgekehrten Südkoreaner Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji seien Optionen für das Spiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den FSV Mainz 05.

Baum verteidigte noch einmal die Suspendierungen von Caiuby und Martin Hinteregger, der an Eintracht Frankfurt verliehen wurde. "Ich finde, genauso wie es gelaufen ist, ist es richtig gewesen. Wir haben den Schlussstrich gezogen", sagte Baum. "Wir brauchen Leute, die den Verein leben, die wissen, worauf es ankommt und die auf dem Platz alles geben."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal