Sie sind hier: Home > Regional >

Champions League: Thüringer HC verliert gegen Kristiansand

Bad Langensalza  

Champions League: Thüringer HC verliert gegen Kristiansand

02.02.2019, 20:20 Uhr | dpa

Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer Handballclubs haben in der Champions League auch ihr zweites Hauptrundenspiel verloren. Der deutsche Meister unterlag am Samstag mit 24:31 (12:16) beim norwegischen Vertreter Vipers Kristiansand. Kapitän Iveta Luzumova konnte erstmals nach ihrer Ellenbogenverletzung wieder voll mitwirken und war neben Nationalspielerin Meike Schmelzer gleich beste Werferin bei den Thüringerinnen. 

Der THC startete verheißungsvoll in die Partie, führte durch zahlreiche erfolgreiche Offensivaktionen schnell mit 6:2. Doch danach kamen die Norwegerinnen schnell auf 8:7 heran, konnten nur wenig später sogar das 11:9 bejubeln. In der Defensive fand der THC zu wenig Zugriff, konnte auch leichte Tore der Gastgeberinnen nicht verhindern. 

Nach dem Seitenwechsel agierten die Vipers weiter treffsicher, während die Thüringerinnen zunehmend mit mehr Schwierigkeiten zu kämpfen hatten. Die Folge war das 24:16. Danach hatte das Team von Herbert Müller den Hausherrinnen nichts mehr entgegenzusetzen. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal