Sie sind hier: Home > Regional >

EWE-Chef will CO2-Gebühr für alle

Oldenburg  

EWE-Chef will CO2-Gebühr für alle

07.02.2019, 06:20 Uhr | dpa

EWE-Chef will CO2-Gebühr für alle. Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender der EWE AG in Oldenburg

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender der EWE AG in Oldenburg. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archiv (Quelle: dpa)

Der Chef des Energieversorgers EWE, Stefan Dohler, will, dass alle Luftverschmutzer zur Kasse gebeten werden. "Klimagase müssen einen Preis haben", sagte er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Fachmesse E-World in Essen. Jeder, der CO2 in Umlauf bringe, sollte dafür bezahlen - auch Autofahrer. Das Ziel sei, eine nachhaltige Zukunft zu schaffen. "Das ist eine Generationenaufgabe. Wir sind diejenigen, die eine massive Weichenstellung vornehmen können", sagte der Vorstandsvorsitzende des Oldenburger Unternehmens.

Um den Klimawandel zu stoppen, müssten die CO2-Emissionen nicht nur im Stromsektor, sondern auch in den Bereichen Verkehr, Wärme und Industrie gesenkt werden. Dafür brauche es eine CO2-Bepreisung auch außerhalb des Emissionshandels. Zuvor hatten unter anderem der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft sowie Politiker von SPD und Grünen eine CO2-Bepreisung gefordert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: