Sie sind hier: Home > Regional >

Auch Freie Wähler/BMV gegen Polizei-Pferde

Schwerin  

Auch Freie Wähler/BMV gegen Polizei-Pferde

07.02.2019, 17:10 Uhr | dpa

Auch Freie Wähler/BMV gegen Polizei-Pferde. Eine Polizistin sitzt auf einem Pferd

Eine Polizistin sitzt auf einem Pferd. Foto: Lino Mirgeler/Archiv (Quelle: dpa)

Die Liste der Gegner einer eigenen Reiterstaffel für die Polizei im Nordosten wird länger. Auch die Freien Wähler/BMV sprachen sich am Donnerstag gegen den Wunsch der CDU-Fraktion aus. Anlass war die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Freien Wähler/BMV an die Landesregierung. Demnach wurde in den letzten zehn Jahren lediglich drei Mal eine Pferdestaffel aus anderen Bundesländern oder der Bundespolizei angefordert. Alle Einsätze fanden 2018 anlässlich von Protesten gegen AfD-Demonstrationen statt. "Die Anzahl der Einsätze, in denen die berittene Polizei in Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz kam, ist sehr gering", sagte der Fraktionsvorsitzende Bernhardt Wildt. Bei Bedarf könnten problemlos Staffeln angefordert werden. Eine eigene, teure Staffel sei deshalb nicht nötig.

Auch SPD und Linke lehnen die Idee der CDU ab. In der Vergangenheit hatten sich auch Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und die Gewerkschaft der Polizei skeptisch geäußert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal