Sie sind hier: Home > Regional >

Pegel sieht Gas-Einigung in EU als wichtiges Signal

Lubmin  

Pegel sieht Gas-Einigung in EU als wichtiges Signal

08.02.2019, 01:43 Uhr | dpa

Pegel sieht Gas-Einigung in EU als wichtiges Signal. Christian Pegel

Energieminister Christian Pegel (SPD,M) besucht das Bau-Gelände der Übernahmestation der Ferngasleitung Eugal. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Die Einigung im Streit über die Gas-Richtlinie der Europäischen Union wertet Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel (SPD) als wichtiges Signal. "Der angekündigte Kompromiss zeigt, dass die EU auch in schwierigen Fragen handlungsfähig ist", sagte Pegel am Freitag in Schwerin. Vertreter der EU-Staaten hatten sich zuvor in Brüssel auf einen Kompromiss verständigt, der zu strengeren Auflagen für die umstrittene Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 über Änderungen an der EU-Gasrichtlinie führen soll. Zugleich soll aber sichergestellt werden, dass das Milliarden-Projekt dadurch nicht bedroht wird. "Wichtig ist, dass das Projekt nicht wirtschaftlich erdrosselt wird", sagte Pegel. Die Fertigstellung der Ostsee-Pipeline, durch die von Ende 2019 an russisches Gas nach Deutschland strömen soll, sei wichtig für die gesicherte Gasversorgung in Europa.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal