Sie sind hier: Home > Regional >

Seiteneinstieg ins Lehramt: GEW fordert verlässlichen Weg

Schwerin  

Seiteneinstieg ins Lehramt: GEW fordert verlässlichen Weg

09.02.2019, 13:40 Uhr | dpa

Seiteneinstieg ins Lehramt: GEW fordert verlässlichen Weg. Ein Mann geht in ein Lehrerzimmer

Ein Mann geht an einem Schild vorbei, das den Weg zum Lehrerzimmer weist. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv (Quelle: dpa)

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat den Umgang des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Seiteneinsteigern in den Lehrerberuf kritisiert. Es gebe für sie keinen verlässlichen und nachvollziehbaren Weg in das reguläre Lehramt, sagte der GEW-Landesvorsitzende Maik Walm am Samstag in Schwerin. Für die Betroffenen sei nicht ersichtlich, wie genau die Qualifizierung ablaufe und wann damit die Lehrbefähigung erreicht sei. Dies wiederum führe zur Frage, wann die Seiteneinsteiger entsprechend ihrer Lehrtätigkeit bezahlt werden. Diese Kollegen arbeiteten unter hohem Einsatz in ihren Schulen und müssten sich nebenbei unter schwierigen Bedingungen qualifizieren, sagte Walm.

Die GEW empfahl den Betroffenen, sich direkt an das Bildungsministerium zu wenden. Dort sollten sie erfragen, welche Unterrichtsfächer und welches Lehramt sie nach erfolgreicher Nachqualifizierung zuerkannt bekommen und wann daraus eine Bezahlung als Regellehrkraft folgt.

Nach Angaben des Bildungsministeriums von Anfang dieser Woche soll 46 Seiteneinsteigern ab März das pädagogische Rüstzeug für die Arbeit in der Schule vermittelt werden. Diese Kompaktkurse seien Teil der einjährigen pädagogischen Qualifizierung, die berufsbegleitend erfolgt. In diesem Schuljahr werde sie von 192 Lehrkräften ohne Lehrbefähigung absolviert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal