Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnungsverband begrüßt Förderung im sozialen Wohnungsbau

Schwerin  

Wohnungsverband begrüßt Förderung im sozialen Wohnungsbau

13.02.2019, 11:53 Uhr | dpa

Die erweiterten Fördermöglichkeiten für den sozialen Wohnungsbau in Mecklenburg-Vorpommern haben in der Wohnungswirtschaft des Landes ein positives Echo gefunden. Mit der Einführung des zweiten Förderwegs habe die Landesregierung ein neues Kapitel aufgeschlagen und die Weichen zu mehr Wohnungsbau im Land gestellt, erklärte Andreas Breitner, Direktor des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen.

Am Dienstag hatte Bauminister Christian Pegel (SPD) die neue Förderrichtlinie vorgestellt, nach der höhere Fördersätze gewährt werden und auch bei höheren Garantiemieten staatliche Zuschüsse möglich sind. Der zweite Förderweg mit höheren Einkommensgrenzen für Mieter bringe vor allem in den engen Wohnungsmärkten der Universitätsstädte Rostock und Greifswald, in Orten an der Ostsee oder in der Seenplatte Entlastung, so Breitner.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal