Sie sind hier: Home > Regional >

Antrag auf Einschränkung von Osterfeuern abgelehnt

Norderstedt  

Antrag auf Einschränkung von Osterfeuern abgelehnt

21.02.2019, 14:26 Uhr | dpa

Antrag auf Einschränkung von Osterfeuern abgelehnt. Osterfeuer

Menschen schauen sich gemeinsam ein Osterfeuer an und wärmen sich auf. Foto: Caroline Seidel/Archiv (Quelle: dpa)

Der Umweltausschuss der Stadt Norderstedt (Kreis Segeberg) hat ein Verbot privater Osterfeuer abgelehnt. Bei der Abstimmung über einen entsprechenden Antrag der Grünen gab es am Mittwoch vier Ja-Stimmen, sieben Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen, wie die Grünen-Fraktion am Donnerstag mitteilte. Der Antrag habe darauf abgezielt, die Feinstaubbelastung, CO2-Emissionen und Giftstoffe am Osterwochenende zu reduzieren. Hierfür sollten für private Osterfeuer keine Genehmigungen mehr erteilt und die Zahl der Brauchtumsosterfeuer auf drei bis vier begrenzt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal