Sie sind hier: Home > Regional >

Mann beschießt Züge am Bahnhof Heidenau mit Softairwaffen

Heidenau  

Mann beschießt Züge am Bahnhof Heidenau mit Softairwaffen

25.02.2019, 13:10 Uhr | dpa

Ein 31-Jähriger hat am Bahnhof Heidenau (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) mit Softairwaffen Züge und Bahnanlagen beschossen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Schusswaffen sähen echten Waffen täuschend ähnlich, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Deshalb müsse die Polizei bei einem Einsatz immer von einer Gefahr ausgehen. Zeugen hatten am Sonntagabend die Polizei alarmiert, als ein Mann aus einem Haus heraus auf Züge und Anlagen am Haltepunkt Heidenau-Süd schoss. Wenig später stellten die Beamten den 31-Jährigen in einem nahe gelegenen Gebäude und fanden insgesamt sechs Softairwaffen, darunter Pistolen, Gewehre und Revolver. Die Polizei warnte vor diesen sogenannten Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal