Sie sind hier: Home > Regional >

Autobahn 7 Richtung Süden nach Unfall gesperrt

Buchholz in der Nordheide  

Autobahn 7 Richtung Süden nach Unfall gesperrt

01.03.2019, 11:45 Uhr | dpa

Autobahn 7 Richtung Süden nach Unfall gesperrt. Ein Warndreieck

Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Die Autobahn 7 ist nach einem Lastwagen-Unfall im Landkreis Harburg am Freitag in Fahrtrichtung Süden gesperrt worden. Am Morgen waren zwei Laster zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Egestorf zusammengestoßen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Einer der Laster kippte um und versperrte drei Fahrspuren. Dabei liefen Lacke aus der Ladung aus, wie der NDR berichtete. Die Autobahn sollte der Polizei zufolge wegen der Reinigungsarbeiten voraussichtlich bis in den späten Nachmittag Richtung Hannover vollständig gesperrt bleiben. Autofahrer Richtung Süden würden in Thieshope entsprechend umgeleitet. Die beiden Fahrer wurden nur leicht verletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal