Sie sind hier: Home > Regional >

Regierung will hohe Zahl von Kaiserschnitt-Geburten senken

Saarbrücken  

Regierung will hohe Zahl von Kaiserschnitt-Geburten senken

01.03.2019, 16:05 Uhr | dpa

Regierung will hohe Zahl von Kaiserschnitt-Geburten senken. Kaiserschnitt

Chirurgische Instrumente liegen im Kreißsaal einer Klinik während einer Kaiserschnittentbindung auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

Mehr als jedes dritte Kind im Saarland kommt per Kaiserschnitt zur Welt. Zwar sei der Anteil von 40,2 Prozent im Jahr 2014 auf 37,2 Prozent im Jahr 2017 zurückgegangen, teilte die saarländische Landesregierung am Freitag mit. Doch damit sei das Saarland "immer noch das Schlusslicht" im Bund. Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) stellte eine neue Broschüre vor, mit der Schwangere zu einer natürlichen Geburt ermutigt werden sollen. "Ein Kaiserschnitt ist ein operativer Eingriff mit potenziellen Risiken für die Gesundheit von Mutter und Kind", erklärte Bachmann. "Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl und ziehen Sie, wenn es medizinisch möglich ist, die natürliche Geburt einem Kaiserschnitt vor", appellierte sie an Schwangere.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal