Sie sind hier: Home > Regional >

Chemische Reaktion als Brandursache in Neuhaus vermutet

Neuhaus am Rennweg  

Chemische Reaktion als Brandursache in Neuhaus vermutet

04.03.2019, 11:24 Uhr | dpa

Chemische Reaktion als Brandursache in Neuhaus vermutet. Blaulicht eines Feuerwehrwagens

Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einem schweren Feuer in einem holzverarbeitenden Betrieb in Neuhaus am Rennsteig haben Ermittler eine mögliche Brandursache ausgemacht. Vermutlich sei es in einem Behälter mit Holzspänen und Müll zu einer chemischen Reaktion gekommen, die zu einem Schwelbrand führte, teilte die Polizei am Montag mit. Der Sachschaden wurde auf mehr als eine Million Euro beziffert.

Das Feuer hatte am Sonntag auf den kompletten Betrieb übergegriffen. Etwa 90 Feuerwehrleute und 15 Polizisten waren bei den Löscharbeiten und im Nachgang im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Auch Spezialmaschinen und Fahrzeuge wurden bei dem Brand zerstört. Anwohner waren gebeten worden, Türen und Fenster wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal