Sie sind hier: Home > Regional >

Kein Zug in Neunkirchen, Saarbrücken feiert feuchtfröhlich

Saarbrücken  

Kein Zug in Neunkirchen, Saarbrücken feiert feuchtfröhlich

04.03.2019, 17:59 Uhr | dpa

Traurige Nachricht für Karnevalisten im Saarland: Wegen der vorhergesagten Sturmwarnung und des Starkregens haben die Organisatoren den Rosenmontagszug in Neunkirchen abgesagt. "Die Unfallgefahr ist für die Umzugsteilnehmer und Gäste am Straßenrand zu groß", teilte der örtliche Karnevalsausschuss mit. Aus Sicherheitsgründen verzichte man auf die närrische Karawane. "Leider hat uns das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht." Im Stadtteil Furpach stürzte ein Baum auf eine Stromleitung, was zeitweise in einigen Straßen zu Stromausfällen führte.

Hingegen konnte der Rosenmontagsumzug in Saarbrücken-Burbach stattfinden, allerdings eine Stunde später als zunächst geplant. Um 14.11 Uhr setzte sich der Lindwurm in Bewegung. Das feuchte Wetter tat der Stimmung der meisten warm und trocken eingepackten Narren keinen Abbruch. Jedes Jahr nehmen 80 bis 100 Fuß- und Musikgruppen sowie Wagen teil. Der Umzug in der Landeshauptstadt wird seit 1967 von der Gesellschaft "Mir sin do" organisiert. Erwartet wurden an der dreieinhalb Kilometer langen Strecke bis zu 200 000 Besucher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal