Sie sind hier: Home > Regional >

Erzgebirge Aue entbindet Co-Trainer Lenk von seinen Aufgaben

Aue  

Erzgebirge Aue entbindet Co-Trainer Lenk von seinen Aufgaben

06.03.2019, 13:09 Uhr | dpa

Erzgebirge Aue entbindet Co-Trainer Lenk von seinen Aufgaben. Robin Lenk

Erzgebirge Aue Co-Trainer Robin Lenk. Foto: Sven Sonntag/Archiv (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat Co-Trainer Robin Lenk von seinen Aufgaben entbunden und bis zum 30. Juni 2019 widerruflich freigestellt. Diese Entscheidung teilte der Verein am Mittwoch mit. Über die Hintergründe machten die Auer "aus vereinsinternen und rechtlichen Gründen" keine Angaben. Lenk hatte bereits in der vergangenen Woche bei den Ligaspielen gegen Köln und in Sandhausen gefehlt. Der Verein hatte die Abwesenheit des 34-Jährigen am Samstag mit einer Erkrankung begründet. Lenk war seit 2008 für den FC Erzgebirge aktiv. Zunächst als Spieler, anschließend als Scout, Nachwuchscoach und seit Juli 2015 als Co-Trainer des Profiteams. Sein Vertrag in Aue läuft noch bis zum 30. Juni 2020. Das Team um Cheftrainer Daniel Meyer wird bis auf weiteres von Carsten Müller, Leiter des Auer Nachwuchsleistungszentrums, unterstützt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal