Sie sind hier: Home > Regional >

Südwest-CDU attackiert beim Aschermittwoch SPD im Bund

Fellbach  

Südwest-CDU attackiert beim Aschermittwoch SPD im Bund

06.03.2019, 13:32 Uhr | dpa

Mit Seitenhieben auf die im Bund mitregierende SPD hat die Südwest-CDU ihren politischen Aschermittwoch begangen. CDU-Bundesvize Thomas Strobl riet den Sozialdemokraten bei einer Veranstaltung in Fellbach (Rems-Murr-Kreis), sich auf die Arbeit in der gemeinsamen Koalition zu konzentrieren. Wenn die SPD mit einem Koalitionsbruch kokettiere, könne er nur sagen: "Reisende soll man nicht aufhalten."

Wenn die SPD meine, es helfe ihr, aus der Verantwortung zu fliehen, dann solle sie es versuchen. Im Übrigen solle die SPD wahrhaftig bleiben. Wenn sie ein Recht der Arbeitnehmer auf ein Homeoffice fordere, sei die Frage, wie das die vielzitierten Dachdecker oder Krankenschwestern machen sollten, sagte Strobl, der auch CDU-Landeschef und Vize-Regierungschef im Südwesten ist.

Die Forderungen der SPD nach einem Recht der Arbeitgeber auf ein Homeoffice stoßen auf Widerstand in der Union und bei den Arbeitgebern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: