Sie sind hier: Home > Regional >

Kunstsammlung Neubrandenburg bekommt endlich Klimaanlage

Neubrandenburg  

Kunstsammlung Neubrandenburg bekommt endlich Klimaanlage

06.03.2019, 14:58 Uhr | dpa

Die Neubrandenburger Kunstsammlung bekommt mit Hilfe von Bund und Land eine neue Klimaanlage. Dafür stellt der Bund rund 300 000 Euro zur Verfügung, wie das Landesbildungsministerium mitteilte. Für die Förderung habe sich auch Landesbildungsministerium Birgit Hesse (SPD) eingesetzt, die am Mittwoch weitere Fördermittel für neue Ausstellungen in Neubrandenburg übergab. Die Anlage soll in diesem Jahr installiert werden und die etwa 20 Jahre alte bisherige Anlage, die nicht mehr richtig funktioniere, ersetzen.

Die Neubrandenburger Einrichtung verfügt über rund 7500 Kunstarbeiten und gilt damit als eine der größten zeitgenössischen Kunstsammlungen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Werke in Depots und Ausstellungsräumen brauchen Klimaanlagen, damit sie nicht zu großen Temperaturschwankungen und zu hoher Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Die Kunstsammlung war 2002 in das denkmalgeschützte Haus samt modernem Anbau in der Wollweberstraße im Stadtzentrum gezogen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal