Sie sind hier: Home > Regional >

Kein Happy End für Rosenkavalier

Friedberg  

Kein Happy End für Rosenkavalier

12.03.2019, 14:41 Uhr | dpa

Kein Happy End für Rosenkavalier. Rote Rosen

Rote Rosen. Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Den Blumenstrauß für seine Angebetete durfte er noch abgeben - dann jedoch hat die Polizei einem unglücklichen Rosenkavalier einen Platzverweis erteilt. Der 34-jährige Berliner war nach Polizeiangaben vom Dienstag extra nach Friedberg bei Augsburg gereist, um seinen Schwarm zu treffen, den er im Internet kennengelernt hatte.

Die 16-Jährige hatte allerdings kein Interesse an einer persönlichen Begegnung. Als der Mann am Montag an der Tür klingelte, verweigerten die Eltern des Mädchens ihm ein Treffen mit der Tochter. Der Verehrer hatte dafür kein Verständnis, "lungerte vor dem Haus herum, klingelte immer wieder und wollte nicht verschwinden", hieß es weiter. Also riefen die Eltern die Polizei.

Wie sich die 16-Jährige im Internet dargestellt hatte und ob ihr Alter den Berliner überraschte, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Eine Streife beendete die Romanze mit einer Belehrung und einem Platzverweis.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: