Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei weitere Hildesheimer Schulen von Masern betroffen

Hildesheim  

Zwei weitere Hildesheimer Schulen von Masern betroffen

15.03.2019, 10:49 Uhr | dpa

Zwei weitere Hildesheimer Schulen von Masern betroffen. Ein Impfpass

Ein Impfpass liegt auf einem Tisch. Foto: Marius Becker/Archiv (Quelle: dpa)

Der Masernausbruch in Hildesheim hat sich auf zwei weitere Schulen in der Stadt ausgebreitet. Betroffen seien die Waldorfschule und die St. Augustinus-Oberschule mit jeweils einem erkrankten Schüler, teilte der Landkreis Hildesheim am Freitag mit. Die Gesundheitsbehörden ermittelten im Moment die Kontaktpersonen der betroffenen Schüler im privaten und schulischen Umfeld. Die Eltern sämtlicher Schüler würden informiert. Am Montag müssen die Schüler der Jahrgangsstufen, die die beiden Erkrankten besucht haben, ihre Impfpässe zum Nachweis eines Impfschutzes vorlegen.

Rund 60 Schüler der bereits mit mehreren Masernfällen betroffenen Oskar-Schindler-Gesamtschule dürfen die Schule wegen einer fehlenden Impfung noch bis Ende kommenden Woche nicht besuchen. Im Landkreis Hildesheim ist die Zahl der Masernfälle mit den beiden neuerkrankten Schülern auf 26 seit Jahresbeginn gestiegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal